EINTRACHT INKLUSIV

Die Idee des Fanclubs

Die Idee zum Fanclub

Seit 2016 stand die Idee im Raum einen Fanclub innerhalb der Lebenshilfe Braunschweig zu gründen. Aber warum nur innerhalb der Lebenshilfe? Warum nicht für jeden zugänglich? Wir wollen uns als Gesellschaft so verhalten, dass alle Menschen die gleichen Chancen haben. Nach intensiven Gesprächen mit Frank Rogalski (Leiter Berufliche Bildung in der Lebenshilfe Braunschweig) und Patrick "Pöödy" Leonardi (Behindertenfanbeauftragter Eintracht Braunschweig) konnten wir mit Christoph Burow jemanden finden, der sich bereit erklärt hat, diese Aufgabe als 1. Vorsitzender des Inklusionsfanclubs zu übernehmen. Und natürlich sind in den ersten Tagen eine Menge Arbeiten zu erledigen. Diese Aufgaben werden von Christoph mit "Herz- und Löwenblut" wahrgenommen und erledigt. Seit dem 19.02.2018 gibt es offiziell den Fanclub. Von einigen Gesprächen im Vorfeld und Infoveranstaltungen einmal abgesehen, ist in der Zeit nach der Gründung die Arbeit nicht weniger geworden.

"Gerade in einer Zeit, in der viel über Inklusion gesprochen wird, sollten wir in Braunschweig auch unseren Teil dazu beitragen.", so Christoph.  Wir freuen uns auf eine gemeinsame Zeit mit den Menschen, die nicht nur Fans von Eintracht Braunschweig sind, sondern ohne Berührungsängste jedem Menschen die gleiche Postion in unserer Gesellschaft einräumen.

Wir lieben, was wir tun. Diese Passion leben wir jeden Tag.